Joerg Rieger (Hg.) (2003), Opting for the Margins, New York.

Die Ränder des empires und seine Marginalisierten sind die Orte und die Subjekte der Theologie. Dieses Leitmotiv hat Joerg Rieger für dieses Buch entwickelt und es wird neben ihm noch von Kwok Pui-Lan, Gustavo Gutierrez und anderen stark gemacht. Die Themen, die von verschiedenen Autoren in den Aufsätzen behandelt werden sind dann entsprechend die Frage…WeiterlesenJoerg Rieger (Hg.) (2003), Opting for the Margins, New York.

R.S. Sugirtharajah (2005), The Bible and Empire, New York.

Dieses Buch versucht dem Sprichwort nachzugehen, dass die Bibel und das Gewehr stets gleichzeitig in kolonisierte Länder gekommen sind. Anhand verschiedener Geschichten vermittelt Sugirtharajah einen Eindruck, wie die Bibel von Kolonialisten und Kolonisierten gelesen wurde und welchen Einfluss also das „empire“ auf die Bibel hatte und die Bibel auf das empire. Als Beispiel werden die…WeiterlesenR.S. Sugirtharajah (2005), The Bible and Empire, New York.

Dipesh Chakrabarty (2008), Provincialising Europe, New Jersey.

In diesem provokanten und aufregenden Buch greift Chakrabarty den zentralen Mythos des Eurozentrismus an und zeigt auf, wie die Moderne sich auch ohne Europa denken lässt. Damit weist Chakrabarty Europa einen neuen geistesgeschichtlichen Platz in der Provinz zu und macht verschiedene Geschichten der Modernisierung ausgehend von den Rändern stark.WeiterlesenDipesh Chakrabarty (2008), Provincialising Europe, New Jersey.

Sharon V. Betcher (2007), Spirit and the Politics of Disablement, Minneapolis.

Sharon Betcher untersucht die Wundergeschichten in den Evangelien und ihre Auslegung in der Kirchengeschichte, sowie besonders die dogmatischen Grundlagen in der Pneumatologie und die Auswirkungen auf christliche Missionstätigkeit. Sie zeigt auf, wie Behinderung auch in modernen Gesellschaften gefürchtet wird und liefert eine postkoloniale Lesart von Behinderung, aus der klar wird, warum sie, die selbst behindert…WeiterlesenSharon V. Betcher (2007), Spirit and the Politics of Disablement, Minneapolis.